Feuerwehr Gränichen



Einsätze 2014

Nr. 1

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

13. Februar 2014 /

18:37 Uhr

Alarmierungstext:

Elementarereignis, in Gränichen,

Rütihof nach Gränichen, Baum auf der Strasse

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Kommandogruppe

Fahrzeuge:

PIK

Sprinter

Verkehrsfahrzeug

Vorfall:

 

Durch den starken Sturmwind hat es eine Tanne auf die Rütihofstrasse umgeworfen.

Die Strasse wurde gesperrt. Das örtliche Forstamt zersägte die Tanne und beseitigte sie von der Fahrbahn.

Nr. 2

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

14. Februar 2014 /

00:47 Uhr

Alarmierungstext:

Konferenzgespräch, zu Gunsten vom

Rettungsdienst 144

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Konferenzgespärch

Fahrzeuge: keine

Vorfall:

 

Der Rettungsdienst 144 bat um Mithilfe zum Transport einer Person.




Nr. 3

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

16. Februar 2014 /

11:31 Uhr

Alarmierungstext: Brand- Mittel, Mitteldorfstrasse, MZH
Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Gruppe 1

Fahrzeuge:

TLF

PIK

Vorfall:

 

Aus unbekannten Gründen fing der Vorhang auf der Bühne der Mehrzweckhalle an zu brennen. Durch das sofortige löschen des Brandes der anwesenden Personen konnte schlimmeres verhindert werden. Die Räume wurden mit einem Lüfter rauchfrei gemacht. Zusätzlich bot man den Rettungsdienst 144 auf. Die Personen welche direkt am Rauch waren, wurden auf Rauchgasvergiftung getestet. Alle Beteiligten konnten sofort wieder entlassen werden.

Nr. 4

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

01. März 2014 /

09:31 Uhr

Alarmierungstext:

Techn. Hilfeleistung, in Gränichen,

Moortalstrasse, Oelspur 50 Meter und Bach betroffen

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Kommandogruppe

Fahrzeuge:

TLF

PIK

Verkehrsfahrzeug

Vorfall:

 

Ein unbekannter Autolenker verursachte am frühen Samstagmorgen mit seinem PW einen Selbstunfall. Er entfernte sich mit dem Fahrzeug ohne sich um den Schaden zu kümmern von der Unfallstelle. Dabei lief Oel in den Bach und aufs Erdreich sowie auf die Strasse. Zur Klärung ob eine grössere Menge Oel ins Erdreich und in den Bach floss wurde das Amt für Umwelt (AFU) aufgeboten. Dies bestätigte sich zum Glück nicht, so dass dieses Oel normal entfernt und entsorgt werden konnte.

 

Die Kantonspolizei Aargau sucht Zeugen!

Hinweise nimmt der Polizeiposten Unterkulm Tel. 062 768 55 00 entgegen.

 

Medienmitteilung der Kapo Aargau:

Oelspur auf der Strasse




Nr. 5

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

04. März 2014 /

16:35 Uhr

Alarmierungstext:

Techn. Hilfeleistung, in Gränichen,

Schürbergstrasse, PW in Bach
Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Kommandogruppe

Fahrzeuge:

PIK

Verkehrsfahrzeug

Vorfall:

 

Ein Personenwagenlenker kam in Folge eines medizinischen Problems von der Strasse ab. Zur Bergung des Fahrzeuges wurde die Feuerwehr zur Mithilfe aufgeboten.

 

Medienberichte:

Kantonspolizei Aargau

AZ Online Aargauer Zeitung

 

Nr. 6

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

27. März 2014 /

11:34 Uhr

Alarmierungstext:

Brand- Mittel, in Gränichen, Winkelweg

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Gruppe 1

Fahrzeuge:

TLF

PIK

Sprinter

Verkehrsfahrzeug

Vorfall:

 

Aus unbekannten Gründen fing es im Erdgeschoss an zu brennen. Beim eintreffen der Feuerwehr war ein Raum bereits in Vollbrand. Der Einstzleiter bot sofort weitere Einsatzkräfte auf. Ebenfalls wurde eine Ambulanz aufgeboten. Von den drei zusmmengebauten Häuser konnten zwei erfolgreich gehalten werden.

 

Im Einsatz standen:

Feuerwehr Gränichen, Gesamtaufgebot

Feuerwehr Suhr, Gesamtaufgebot

Stützpunkt Feuerwehr Aarau, ADL (Autodrehleiter)

Ambulanz 144 des KSA

Kantonspolizei Aaragu

Regionalpolizei Suret

 

Medienberichte:

Kantonspolizei Aargau

AZ Online Aargauer Zeitung

20 Minuten Online

Bilder: Fotoclub Gränichen
  Monika I. Trinkler
Besten Dank für das zur Verfügung stellen der Bilder!
 
 




Nr. 7

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

03. April 2014 /

08:50 Uhr

Alarmierungstext:

Techn. Hilfeleistung, in Gränichen,

Leerber 3, Wasser in Wohnung
Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Kommandogruppe

Fahrzeuge:

PIK

Vorfall:

 

In einem Mehrfamilienhaus am Leerber in einer Wohnung floss Wasser aus.

Beim Boiler war die Warmwasserleitung geborsten. Der Hauptwasserhahn wurde geschlossen, die Stromversorgung unterbrochen und das ausgelaufene Wasser mit einem Wassersauger aufgenommen.

Nr. 8

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

03. Mai 2014 /

09:34 Uhr

Alarmierungstext: Brand- Klein, in Gränichen, Unterdorfstrasse, beim Volg, PW Brand
Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Gruppe 1, (Sonntagspikett)

Fahrzeuge:

TLF

PIK

Vorfall:

 

Aus unbekannten Gründen fing ein batteriebetriebenes Fahrzeug an zu brennen.

Beim eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug jedoch in Vollbrand. Das Feuer wurde gelöscht. Zur Klärung der Brandursache wurde das ausgebrannte vier Wochen alte Mobil durch die Kantonspolizei Aargau sichergestellt





Nr. 9

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

18. Mai 2014 /

15:30 Uhr

Alarmierungstext:

BMA, in Gränichen, Liebegg,

Landwirtschaftliche Schule

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Gruppe 1, (Sonntagspikett)

Fahrzeuge:

TLF

PIK

Vorfall:

 

Aus unbekannten Gründen löste ein Brandmelder im Dachgeschoss des Schulhauses einen Alarm aus. Die Feuerwehr machte einen Kontrollgang. Keine Intervention nötig.

Nr. 10

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

21. Mai 2014 /

18:55 Uhr

Alarmierungstext:

Brand- Gross, in Gränichen, Vorstadtstrasse1

Restaurant Löwen, Obergeschoss,

HRF aufgeboten

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Gesamtaufgebot

Fahrzeuge:

TLF

PIK

Sprinter

Schlauchverleger

Verkehrsfahrzeug

Vorfall:

 

Die AGV (Aargauische Gebäudeversicherung) führte die Alarminspektion durch.

Diese Inspektion wurde mit Bravour bestanden.

Solche Übungen werden alle fünf Jahre im Zusammenhang mit der

Gesamtinspektion einer Feuerwehr durchgeführt.

 

Im Einsatz standen:

Feuerwehr Gränichen, Gesamtaufgebot

Feuerwehr Suhr, Kommandogruppe und Verkehrsgruppe

Stützpunkt Feuerwehr Aarau, HRF "Höhenrettungsfahrzeug" (Autodrehleiter)

Zeitungsbericht Wynentaler Blatt

Bericht Wynentaler Blatt vom 23.Mai 2014
Zum lesen, bitte auf das Bild klicken
Download
Dieser Bericht kann hier als PDF heruntergeladen werden!
Bericht Alarminspektion Wynentaler Blatt
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Onlinebericht Wynentaler Blatt

Bild: Wynentaler Blatt
Bild: Wynentaler Blatt
Ein Dutzend Lösch- und Rettungsfahrzeuge und rund 50 Feuerwehrleute aus Gränichen, Suhr und Aarau standen am Dienstagabend wegen einem Kaffeemaschinen-Brand im Einsatz. Das Erfreuliche daran: Es gab keinen Brand und auch keine Verletzten - das Ganze war eine nicht angekündigte Übung.

 

Diese sei hervorragend abgelaufen, wie aus Instruktorenkreisen zu vernehmen war. Diese Art von Übungen werden regelmässig im ganzen Aargau unter der Führung der Aargauischen Gebäudeversicherungsanstalt (AGV) durchgeführt. Die Feuerwehrleute wissen frühestens vor Ort, dass es sich um eine Übung handelt, weshalb Strassen wie bei einem Ernstfall abgesperrt werden und der Verkehr umgeleitet wird.

 

Bericht: Wynentaler Blatt

Bilder: Wynentaler Blatt
  Remo Conoci
Besten Dank für das zur Verfügung stellen der Bilder!
 
 




Nr. 11

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

19. Juni 2014 /

12:14 Uhr

Alarmierungstext:

Verkehrsregelung, in Gränichen

Unterdorfstrasse, Coop Tankstelle

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Verkehrsgruppe

Fahrzeuge:

PIK

Verkehrsfahrzeug

Vorfall:

 

Nach einem Verkehrsunfall bei der Unterdorfstrasse mit einem Fussgänger und einem LKW wurde die Feuerwehr zur Verkehrsregelung aufgeboten.

 

Folgende Feuerwehren standen im Einsatz:

  • Feuerwehr Gränichen, Kommandogruppe und Verkehrsgruppe
  • Feuerwehr Suhr, Verkehrsgruppe
  • Feuerwehr Buchs, Verkehrsgruppe

 

Medienberichte:

Nr. 12

Alarmierungs- Datum / Zeit:   07. Juli 2014 / 11:30 Uhr
Alarmierungstext:

Techn. Hilfeleistung, in Gränichen,

Holtenstr. 7, Wasser im Keller
Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Einzelaufgebot

Fahrzeuge:

PIK

Vorfall:

 

Durch einen Wasserleitungsbruch floss Wasser in den Keller. Mit einem Wassersauger

wurde das Kellergeschoss trocken gelegt.

 





Nr. 13

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

11. Juli 2014 /

18:55 Uhr

Alarmierungstext:

Hochwasseralarm, in Menziken, Einrücken

ins Magazin

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Konferenzgespräch

Fahrzeuge:

Sprinter

Vorfall:

 

Ein starkes Gewitter im Raum Oberwynental mit grossen Regenmengen führte dazu, dass die Wyna Hochwasser führte die an verschiedenen Stellen drohte über die Ufer zu treten. Die Feuerwehr Gränichen führte eine Sichtkontrolle an neuralgischen Punkten der Wyna durch. Es mussten keine Massnahmen ergriffen werden.

 

Folgende Feuerwehren wurden aufgeboten:

  • FW Oberwynental, Konferenzgespräch
  • FW Gontenschwil- Zetzwil, Konferenzgespräch
  • FW Mittleres Wynental, Konferenzgespräch
  • FW Gränichen, Konferenzgespräch

Nr. 14

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

14. Juli 2014 /

14:26 Uhr

Alarmierungstext:

BMA, in Gränichen, Liebegg,

Landwirtschaftliche Schule

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Kommandogruppe

Fahrzeuge:

TLF

PIK

Vorfall:

 

Aus unbekannten Gründen löste ein Brandmelder in einer Wohnung des Schulhauses einen Alarm aus. Die Feuerwehr machte einen Kontrollgang. Keine Intervention nötig.

 





Nr. 15

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

14. Juli 2014 /

14:26 Uhr

Alarmierungstext:

BMA, in Gränichen, Liebegg 4, Schloss Liebegg

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Gruppe 1 (Sonntagspikett)

Fahrzeuge:

TLF

PIK

Vorfall:

 

Aus unbekannten Gründen löste ein Brandmelder im Schloss Liebegg einen Alarm aus. Die Feuerwehr machte einen Kontrollgang. Keine Intervention nötig.

 

Nr. 16

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

20. Juli 2014 /

22:08 Uhr

Alarmierungstext:

Elementarereignis in Gränichen,Weierweg,

Wasser im Keller

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Kommandogruppe

Fahrzeuge:

PIK

Sprinter

Vorfall:

 

Durch einen starken Gewitterregen wurde die oberhalb des Häuserquartiers liegende Baustelle überflutet. Die Einläufe des Weierbachs waren verstopft, so dass das Wasser ungehindert in die Garagen der Einfamilenhäuser floss. Es wurde mit Brettern und Sandsäcken Wassersperren erstellt und das Wasser in die örtliche Kanalisation geleitet. Zudem bot man die Baufirma und die Abteilung Bau Planung und Umwelt auf. Mit einem Bagger wurde der Abfluss des Weierbachs wieder freigelegt.

 

Bilder:

Alex Thut, Feuerwehr Gränichen





Nr. 17

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

21. Juli 2014 /

09:19 Uhr

Alarmierungstext:

Techn. Hilfeleistung, in Gränichen, Holtengraben,

Wasser im Keller

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Konferenzgespräch

Fahrzeuge:

PIK

Vorfall:

 

Der starke Gewitterregen vom Vorabend füllte die Kanalisation, so dass Wasser in den Keller floss. Mit einem Wassersauger wurde das Wasser abgesogen.

 

Nr. 18

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

13. Aug. 2014 /

18:02 Uhr

Alarmierungstext:

Techn. Hilfeleistung, in Gränichen,Schürbergstrasse,

FR Gränichen,
Baum quer über Strasse

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Kommandogruppe

Fahrzeuge:

Verkehrsfahrzeug

Vorfall:

 

Durch den starken Sturmwind fiel ein Baum quer über die Schürbergstrasse. Da es für die Forstmitarbeiter zu gefährlich war den Baum wehrend des starken Sturms zu entfernen, (Gefahr durch weiter umfallende Bäume) wurde die Strasse in beiden Richtungen durch die Feuerwehr gesperrt und eine Umleitung signalisiert.

 

Medien Bericht:

AZ Online

 





Nr. 19

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

26. Aug. 2014 /

19:25 Uhr

Alarmierungstext:

Brand- Klein, in Gränichen, Schürbergstrasse,

Passhöhe, PW-Brand

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Kommandogruppe

Fahrzeuge:

TLF

PIK

Verkehrsfahrzeug

Vorfall:

 

Auf der Schürbergstrasse Richtung Seon fing aus unbekannten Gründen ein Personenwagen im Motorenraum stark an zu rauchen. Zum Glück gab es kein offenes Feuer. Die Feuerwehr machte einen Kontrollgang. Das Fahrzeug wurde anschliessend durch einen Abschleppdienst in eine Garage gebracht.

 

Nr. 20

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

26. Aug. 2014 /

21:05 Uhr

Alarmierungstext:

BMA, in Gränichen, Bahnhofstrasse 14,

AAR Bus + Bahn WSB Elektrowerkstatt

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Kommandogruppe

Fahrzeuge:

TLF

PIK

Vorfall:

 

Durch einen laufenden Motor wurde die Brandmeldeanlage ausgelösst.

Keinen Einsatz durch die Feuerwehr

 





Nr. 21

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

28. Aug. 2014 /

04:13 Uhr

Alarmierungstext:

Techn. Hilfeleistung, in Gränichen,

Oberdorfstrasse 11, Wasserdampf aus

Boiler im ganzen Haus

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Kommandogruppe

Fahrzeuge:

keine

Vorfall:

 

Bei einem Boiler der überhitzt war, trat Wasserdampf über das Sicherheitsventil aus.

Der Wassererwärmer wurde strom- und drucklos gemacht. Anschliessend mit kaltem Leitungswasser durchgespühlt und gekühlt. Der Eigentümer bot einen Servicetechniker zur Überprüfung und Reparatur des Boilers auf.

 

Nr. 22

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

08. Sept. 2014 /

18:54 Uhr

Alarmierungstext:

Brand- Gross, in Gränichen, Rütihof

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Gruppe 1 und Gruppe 2

Fahrzeuge:

TLF

PIK

Sprinter

Schlauchverleger

Verkehrsfahrzeug

Vorfall:

 

Aus unbekannten Gründen fing es im Stall des Bauernhof auf dem Rütihof an zu brennen. Beim eintreffen der Feuerwehr war der Stall in Vollbrand. Der Einsatzleiter bot sofort weitere Einsatzkräfte auf. Ebenfalls wurde eine Ambulanz aufgeboten. Das Wohnhaus und die Nachbarsgebäude konnten erfolgreich gehalten werden.

 

Im Einsatz standen:

Feuerwehr Gränichen, Gesamtaufgebot

Feuerwehr Suhr, Kommandogruppe

Stützpunkt Feuerwehr Aarau, ADL (Autodrehleiter)

Feuerwehr mittleres Wynental

Ambulanz 144 des KSA

Kantonspolizei Aargau

Regionalpolizei Suret

 

Medienberichte:

Kantonspolizei Aargau

AZ Online Aargauer Zeitung

Blick Online

SRF Schweizer Radio und Fehrnsehen

Die Bilder

Bilder: Aargauer Zeitung AZ Online
 
 

Berichte Tele M1

Nachtrag zum Brand, Bericht Tele M1





Nr. 23

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

01. Okt. 2014 /

07:43 Uhr

Alarmierungstext:

Konferenzgespräch, Abklärung, Chlorgeruch

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Konferenzgespräch

Fahrzeuge:

PIK

Sprinter

Verkehrsfahrzeug

Vorfall:

 

Ein Bewohner mit Swimming Pool füllte im Keller chemische Produkte für die Erhaltung der Wasserqualität ab. Dabei kam es zu einer Gasbildung. Der Einsatzleiter der Feuerwehr Gränichen bot die Chemiefeuerwehr Siegfried Zofingen auf. Der starke Geruch wurde gemessen und die Kanister borg man unter Atemschutz aus dem Keller. Der Chlorgeruch wurde mit Hochleistungslüftern aus den Kellerräumlichkeiten abgesogen und unter Kontrolle mit Messungen ins Freie abgeleitet. Für Menschen, Tiere und Umwelt bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.

 

Im Einsatz standen:

Feuerwehr Gränichen, Gruppe 1

Feuerwehr Suhr, 2 Personen mit Pikettfahrzeug

Chemiefeuerwehr Siegfried Zofingen

Kantonspolizei Aargau

Regionalpolizei Suret

 

Bericht Tele M1

Nr. 24

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

28. Okt. 2014 /

12:31 Uhr

Alarmierungstext:          

Strassenrettung, in Gränichen, Oberfeldstrasse,

Zehnder Group, Arbeitsunfall, Person in Maschine eingeklemmt

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Strassenrettung

Fahrzeuge:

TLF

PIK

Vorfall:

 

Ein Mitarbeiter verfing sich in einer Maschine. Er konnte durch die Feuerwehr und Sanität aus seiner misslichen Lage befreit werden. Ein Ambulanzfahrzug brachte die Person zur Konterolle ins Spital.

 

Im Einsatz standen:

Feuerwehr Gränichen, Starssenrettung

Feuerwehr Aarau, Strassenrettung

Sanität 144 Kantonsspital Aarau

Kantonspolizei Aargau





Nr. 25

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

04. Nov. 2014 /

11:24 Uhr

Alarmierungstext:          

Strassenrettung, in Gränichen, Bahnübergang,

Richtung Teufenthal

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Strassenrettung

Fahrzeuge:

TLF

PIK

Verkehrsfahrzeug

Vorfall:

 

Heute Mittag geriet ein Auto auf der Hauptstrasse zwischen Teufenthal und Gränichen auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zu einer heftigen Frontalkollision mit einem Traktor. Der Automobilist kam ums Leben. Die Unfallursache ist unklar.

 

In einem Ford Fiesta fuhr der 38-jährige Schweizer am Dienstag, 4. November 2014, um 11.20 Uhr auf der Bläienstrasse von Teufenthal in Richtung Gränichen. Auf dieser übersichtlichen und geraden Ausserortsstrecke geriet er plötzlich auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte der Kleinwagen heftig mit einem korrekt entgegenkommenden Traktor mit Anhänger zusammen. Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Auto unter den tonnenschweren Traktor gedrückt.

Der 38-Jährige aus dem Bezirk Aarau kam beim Zusammenstoss ums Leben. Der Traktorfahrer erlitt Brustverletzungen, die nach ersten Angaben nicht als schwer einzustufen sind. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital.

Am Auto entstand Totalschaden. Auch der Traktor wurde stark beschädigt.

Die Unfallursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Gleichzeitig hat die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eine Strafuntersuchung eröffnet.

Auto und Traktor gerieten auf das angrenzende Gleisbett der Wynental-/Suhrentalbahn, was die Strecke blockierte. Für die umfangreiche polizeiliche Tatbestandsaufnahme und die aufwändige Bergung der Unfallfahrzeuge musste die Polizei die Strasse sperren. Diese Massnahme dauert nach wie vor an. Die Feuerwehr leitet den Verkehr grossräumig um.

 

Medienmitteilung   04.11.2014    Kantonspolizei Aargau

 

 

Im Einsatz standen:

  • Feuerwehr Gränichen, Starssenrettung
  • Feuerwehr Aarau, Strassenrettung
  • Feuerwehr Suhr, Verkehrsgruppe
  • Feuerwehr Buchs, Verkehrsgruppe
  • Feuerwehr mittleres Wynental, Verkehrsgruppe
  • Feuerwehr Dürrenäsch-Leutwil, Verkehrsgruppe
  • Feuerwehr Boniswil-Hallwil, Verkehrsgruppe
  • Feuerwehr Seon-Egliswil, Verkehrsgruppe
  • Sanität 144 Kantonsspital Aarau
  • Kantonspolizei Aargau
  • Regionalpolizei Suret

 

Medienberichte:

Nr. 26

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

11. November 2014 /

23:11 Uhr

Alarmierungstext:

BMA, in Gränichen, Bahnhofstrasse 15,

Altersheim Schiffländi

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Kommandogruppe

Fahrzeuge:

TLF

PIK

Vorfall:

 

Ein technischer Defekt an der Holzschnitzelheizung löste den Brandalarm aus.

Ein Servicetechniker wurde zur Behebung der Störung aufgeboten. Keinen Einsatz für die Feuerwehr.

 





Nr. 27

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

21. November 2014 /

12:52 Uhr

Alarmierungstext:

Konferenzgespräch, zu Gunsten vom

Rettungsdienst 144

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Konferenzgespärch

Fahrzeuge: Sprinter

Vorfall:

 

Der Rettungsdienst 144 des Kantonsspital Aarau bat um Mithilfe zum Transport einer Person.

Nr. 28

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

28. Nov. 2014 /

18:06 Uhr

Alarmierungstext:

Brand-Mittel, in Gränichen, Weierweg,

Küchenbrand

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Gruppe 1

Fahrzeuge:

TLF

PIK

Vorfall:

 

Ein technischer Defekt beim Backofen führte zu einem Brand im Innenraum. Die Eigentümer stellten den Strom ab und löschten den Brand mit nassen Tüchern. Weil auf der Rückseite der Küche die Wand heiss wurde, boten sie die Feuerwehr auf.

Der Backofen wurde demontiert und ins Freie transportiert. An der Küche und Gebäude entstand keinen Sachschaden.

 





Nr. 29

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

30. November 2014 /

06:02 Uhr

Alarmierungstext:

Konferenzgespräch, zu Gunsten vom

Rettungsdienst 144

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Konferenzgespärch

Fahrzeuge: keine

Vorfall:

 

Der Rettungsdienst 144 des Kantonsspital Aarau bat um Mithilfe zum Transport einer Person.

Nr. 30

Alarmierungs- Datum / Zeit:  

02. Dez. 2014 /

17:30 Uhr

Alarmierungstext:

Brand-Gross, in Suhr, Buhaldenweg 5

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Kommandogruppe

Fahrzeuge:

TLF

Vorfall:

 

Ein Bewohner meldete einen Küchenbrand im 3.Stock. Beim eintreffen der Feuerwehr wurde zum Glück kein Brand festgestellt.

Keinen Einsatz für die Feuerwehr.

 

Im Einsatz standen:

  • Feuerwehr Suhr, Gesammtfeuerwehr
  • Feuerwehr Buchs, Kommandogruppe
  • Feuerwehr Aarau, HRF (Höhenrettungsfahrzeug)
  • Feuerwehr Gränichen, Kommandogruppe
  • AGV (Apteilung Feuerwehrwesen)
  • Kantonspolizei Aargau


zurück zu: Archiv