Feuerwehr Gränichen



Verkehrsregelung

Alarmierungs- Datum / Zeit:   03. November 2018 / 05:50 Uhr
Alarmierungstext:

Verkehrsregelung, in Unterkulm, Hauptstrasse, Verkehrsunfall

Aufgebotene Einheit:

Feuerwehr Gränichen, Verkehrsgruppe

Vorfall:

Nach einem Verkehrsunfall in Unterkulm forderte die Feuerwehr mittleres Wynental Unterstützung zur Verkehrslenkung und einer Umleitung an.

 

 

Unterkulm: Auto auf Bahngeleise geschleudert (Zeugenaufruf)

 

Ein Autofahrer verlor aus noch unbekannten Gründen die Herrschaft über das Fahrzeug und kam von der Strasse ab. Der VW blieb auf den Bahngeleisen stehen. Zwei Personen wurden ins Spital gebracht. Die Strasse wurde für mehrere Stunden gesperrt.

 

Ein 50-jähriger Kroate fuhr in einem VW am Samstag, 3. November 2018, um 5.30 Uhr, auf der Hauptstrasse in Unterkulm aus Richtung Gränichen. Nach dem Bahnhof verlor er aus noch nicht näher bekannten Gründen die Herrschaft über das Fahrzeug und geriet links auf das Trottoir. Anschliessend fuhr er über die ganze Fahrbahn zurück, kam rechts von der Strasse und prallte in die Signalanlage der Wynental- und Suhrentalbahn. Der VW blieb schliesslich komplett beschädigt auf den Geleisen stehen.

Der Fahrer wurde leicht verletzt ins Spital gebracht. Die 44-jährige Beifahrerin dürfte mittelschwere Verletzungen erlitten haben. Eine Ambulanz transportierte sie ins Spital. Der entstandene Sachschaden ist beträchtlich, kann aber noch nicht beziffert werden.

Der genaue Unfallhergang sowie die Umstände sind noch unklar. Die Unfallgruppe der Kantonspolizei Aargau wurde zur Spurensicherung aufgeboten. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete eine Untersuchung.

Wer Angaben zum Unfallhergang oder der Fahrweise des VW-Fahrers machen kann, wird gebeten, sich mit der Mobilen Polizei in Schafisheim (Telefon 062 886 88 88) in Verbindung zu setzen.

Die Hauptstrasse in Unterkulm musste während der Tatbestandsaufnahme und Bergung, welche bis vermutlich Mittag andauern wird, gesperrt werden. Die Feuerwehr richtete eine Umleitung ein. Der Bahnverkehr musste in diesem Bereich eingestellt werden. Es verkehren Ersatzbusse.

 

Medienmittteilung der Kantonspolizei Aargau, 03. November 2018

 


Ausgerückte Fahrzeuge

Verkehrsfahrzeug
Verkehrsfahrzeug


zurück zu: Einsätze 2018