Feuerwehr Gränichen



Hauptübung 2021

Der diesjähriege Bevölkerungsnachmittag stand ganz im Zeichen

"Die Feuerwehr erleben!"

An verschieden Posten zeigte die Mannschaft ihr können, zeigte auf, wie man einen Pfannenbrand richtig löscht.

Die neue Motorspritze konnte man live erleben beim Wasser abgeben über einen Wasserwerfer und ein Hydroschild. Der Wasserverbrauch wurde ebenfalls analysiert und erklärt.

Im Rauch erleben, wenn man nichts mehr sieht, dies bot der Atemschutzposten. Mit der Wärmebildkamera und einem Atemschutzgerät konnten die Zuschauer*innen in einem Anhänger mit Discorauch gefüllt das innere absuchen.

Bei der Sanitätsabteilung wurde ein AED Defibrillator präsentiert, wo man bei einer Übungspuppe selber Hand anlegen durfte wie man das Gerät richtig einsetzt um einen Herzstillstand zu behandeln.

Am Posten technische Hilfeleistung wurden Kettensägen und Trennscheiben presentiert. Auch ein Seilzug kam in den Einsatz zum verschieben von Holzstämmen.

Für die kleinen war auch gesorgt. Mit Kübelspritzen mussten Tennisbälle von Pylonen weg gespritzt werden. Als Belohnung gab es einen Schoggikopf.

Die verschiedenen Fahrzeuge konnten besichtigt und auch Fragen gestellt werden.

Als Highlife war die Angriffsübung angesagt. Ein Auto fuhr in den Forstwerkhof und fing an zu brennen. Mehrere Personen wurden bei diesem Übungsereignis vermisst. Sofort rückten alle Einsatzkräfte zum Einsatzort aus. Unter Atemschutz wurden die vermissten Personen gerettet und der Sanität übergeben. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden.

 


Die Bilder


Bilder: Simon Schnell
  Kommandant, Feuerwehr Gränichen
Besten Dank für das zur Verfügung stellen der Bilder!